KV-Ausflug am 18.06.2016



Zunächst möchte ich mich bei den beiden amtierenden Kreisvorsitzenden

Hans-Peter Hörner KV Kaninchen und

Ernst Hoss KV Geflügel

bedanken, dass sie auch in diesem Jahr wieder den Bus der Firma Maas-Reisen im Wert von 710,00 € zu gleichen Teilen gesponsert haben.

Auch möchte ich mich bei den Vereinsvorsitzenden für die gute Zusammenarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung bedanken.

Doch nun zu meinem Bericht zum Ausflug.

Wochenlang hat es geregnet. Misstrauisch wartete ich den Termin unseres Ausflugs ab.Aber, wenn Engel reisen … Am Samstag, den 18. Juni war es soweit, und das Wetter spielte mit. Um 7.30 Uhr startete der Bus in Hechingen und lud in Balingen Busbahnhof auch mich ein. Mit insgesamt 34 Teilnehmern ging es also erst einmal nach Göschweiler zum Gewölbe-Käsekeller der Familie Spindler.

In lockerer Atmosphäre erhielten wir umfangreiche Informationen über die Herstellung und Lagerung von Käse. Wie z. Bsp. Herkunft der Milch, verschiedene Reifegrade und Pflege des Käses bei der Lagerung. Auch wurden unsere Fragen sehr höflich und verständlich beantwortet. Danach war  mir klar, warum ein solcher Käse nicht für 1 € je 100gr zu haben ist.

 

Alle haben dann auch im liebevoll hergerichteten  Laden fleißig eingekauft.

Anschließend ging es weiter Richtung Schwarzwaldpark nach Löffingen.Hier wurden wir vom Parkleiter persönlich begrüßt.Sogleich wurden wir eingeladen, bei der Fütterung der Wildschweine tatkräftig zu helfen. Das war natürlich gleich der richtige Einstieg.

Dann mussten auch wir uns erst einmal stärken. Im Restaurant des Hotels im Schwarzwaldpark war für uns alles liebevoll hergerichtet. Das Essen war sehr lecker und ich glaube für jeden reichlich und preiswert.

Sodann fuhren wir mit dem Parkbähnle Richtung unserer voll Spannung erwarteten Greifvogelflugschau. Die Vorführung war gespickt mit vielen  Informationen und spektakulärer Aktion. Gezeigt wurden verschiedene Arten von Falken, ein Uhu, Kauz und auch ein roter Milan. Der Falkner erklärte uns zu allen Tieren Lebensweise, Lebensraum und auch die Gefahren der Tiere durch uns Menschen.  Einige der Vögel durften sogar von ganz mutigen Kindern und Erwachsenen berührt werden. Wann hat man dazu mal Gelegenheit.
Dabei vergaßen wir die Zeit. Es war eigentlich noch ein Besuch im Schloß Fürstenberg geplant, der aus Zeitgründen und mit Einverständnis der meisten Teilnehmer leider ausfallen musste.

Im Anschluss an die Vorführung ging es mit dem Bähnle weiter zum Affenwald. Auch hier konnten wir dir Tiere direkt füttern. Das klappte bei manchen sogar direkt aus der Hand. Da waren auch Weibchen mit ihren Babys. Die waren besonders hungrig und faszinierend. Auch hier verging die Zeit wie im Fluge. Weiter ging es dann zurück zu Fuß, vorbei am Wolfsgehege, den Wildpferden, Rehherden und dem Luxgehege.

In der Indoorhalle konnten die Kinder sich nochmals richtig austoben und wir uns noch einen Kaffee und Kuchen oder auch andere Leckereien gönnen.

Gegen 18:00 Uhr ging wieder mit dem Bus Richtung Heimat.

Ich glaube, sagen zu können: Es war ein sehr schöner und kurzweiliger Tag.

Also -  ein schöner Tag mit Züchterfreunden.